Bücher zum Thema Tibet - Kultur und Landeskunde

Filme | Bücher | Audio

Neu | Biographie | Dalai Lama | Geschichte/Politik | Kultur/Land | Buddhismus
 

Olaf Schubert und Thierry Dodin;
Tibet

Rosenheimer Verlag; Rosenheim 2003; 96 Seiten
EUR 14,95; ISBN 3-475-53330-8

Ein wunderschönes Bilderbuch über Tibet. Es zeigt vorwiegend wirklich schöne Fotos von tibetischen Landschaften, Mönchen und Tibetern, die nach ihrer alten Tradition leben. Aber auch der groß geschriebene Text ist ein Bilderbuch der Illusionen, so wie ein schöner Film aus Hollywood eine Traumwelt erzeugt, um die triste Realität zu verdrängen. Leider ist das Leben in Tibet heute keineswegs so schön, wie es uns dieses Buch zu vermitteln versucht. Die Kulturrevolution ist zwar offiziell vorbei, aber von echter Religionsfreiheit und tibetischer Tradition kann keinesfalls die Rede sein. Unklar sind auch die Quellen, aus denen die Autoren ihre Informationen über das Land bezogen haben. Gesamt betrachtet enthält das Werk einige interessante Informationen über die Geographie des Landes, seine Geschichte und ihre Traditionen. Aber es sollte nicht unkritisch gelesen werden, da es ein Tibet zeigt, das wie ein Paradies auf Erden ist, in dem es auch keine Probleme gibt

Karin Bruckner u. Christian Sohns:
Die tibetische Küche
108 Köstlichkeiten vom Dach der Welt
Mit Texten von Alexandra David-Néel

München: Hahn-Verlag 2003; 144 Seiten, zahlr. Abbildungen
EUR 20,50; ISBN: 3-87287-513-2

Das Buch ist überaus liebevoll und optisch ansprechend ausgestattet. Es ist reich illustriert, die Namen der Rezepte werden sowohl auf tibetisch (in lateinischer und in tibetischer Schrift) als auch in deutscher Übersetzung angegeben.

In der Einleitung wird dem Leser in einigen Kapiteln die Geschichte Tibets, des tibetischen Buddhismus, der tibetischen Medizin, der Bauern, Mönche und Nomaden nahegebracht. Kurze Texte der berühmten Forscherin Alexandra David-Néel leiten die einzelnen Rezeptgruppen wie Getränke, Suppen, vegetarische Hauptgerichte, Fleischspeisen, Desserts, etc. ein. So erfährt man, wie man auch bei uns Chang (tib. Bier), Khapse (Festtagsgebäck), Tsampa (geröstetes Gerstenmehl) oder die sehr beliebten Momos herstellen kann. (11 verschiedene Arten von Momos werden vorgestellt!) Durch die Einflüsse der umliegenden Länder Bhutan, Sikkim und Indien ist eine bekömmliche und abwechslungsreiche Küche entstanden. Die Rezepte sind äußerst einfach nachzukochen, wie die Rezensentin selbst feststellen konnte. Für Zutaten, die bei uns nicht erhältlich sind, wie z.B. Käse aus Bhutan, wird angegeben, wodurch sie ersetzt werden können. Mit einem Wort: ausprobieren, nachkochen! Viel Spaß! (G.K.)

GEO Special: Himalaya

Nr. 4, August/Sept. 2002; Verlag Gruner + Jahr; Hamburg
Euro 8,60

Rechtzeitig zum Besuch des Dalai Lama im Oktober in Graz bzw. zum 50. Jahrestag der Erstbesteigung des Mount Everest erschien dieses interessante Heft, das Berichte über Tibet, Nepal, Bhutan und Ladakh enthält. In diesen Artikeln – selbstverständlich, wie gewohnt, mit großartigen Fotos – wird u. a. in erstaunlicher Deutlichkeit über die Zerstörung Lhasas ("Kampf um Alt-Lhasa"), die bereits im Bau befindliche Bahnlinie nach Lhasa ("Beijings strategischer Zug: die Lhasa-Bahn") und das Mitsurfen des chinesischen Geheimdienstes in Internet-Cafés in Lhasa berichtet.

Ein Serviceteil mit den wichtigsten Tips und Adressen, sowie Buchhinweisen, ergänzen das Heft.

Filme | Bücher | Audio

 
© Save Tibet 2004 - 2006 Impressum | Home | Kontakt