Bücher zum Thema Tibet - Buddhismus

Filme | Bücher | Audio

Neu | Biographie | Dalai Lama | Geschichte/Politik | Kultur/Land | Buddhismus
 

Matthieu Ricard / Olivier und Danielle Föllmi
Buddhismus im Himalaya
unter Mitarbeit des Dalai Lama sowie von Jetsun Pema, Jamyang Norbu, Claude B. Levenson, Galen Rowell u.a.

Knesebeck GmbH. & Co. Verlags KG; München; 2002; 424 Seiten; 217 Fotos
€ 51,30; ISBN 3-89660-131-8

In den abgelegenen Tälern des Himalaya sind der Glaube und die Rituale des Buddhismus feste Bestandteile des täglichen Lebens. Mehr als zwanzig Jahre lang haben die Fotografen Olivier und Danielle Föllmi die Nomaden im mächtigsten Gebirge der Erde auf ihren Wegen begleitet. Die vorliegenden Fotografien sind das stimmungsvolle Ergebnis- dieser zwanzigjährigen Reise durch den tibetischen Kulturraum.

Aufgrund der Qualität ihrer Fotoreportagen erhielten O. u. D. Föllmi den "World Press Photo"-Preis. Arbeiten von ihnen wurden u. auch in "GEO" veröffentlicht.

Der seit dreißig Jahren in einem buddhistischen Himalayakloster lebende Franzose Matthieu Ricard, der früher auf dem Gebiet der Molekularforschung tätig war, fungiert als Übersetzer des Dalai Lama und berichtet mit seinen hervorragenden Fotos und Texten über den Buddhismus und das Klosterleben.

Format (29,5 x 37 cm) und Gewicht machen dieses Buch zwangsläufig etwas unhandlich, dafür sind die Fotos wirklich beeindruckend. Die kurzen Texte sind besonders für Leser geeignet, die zunächst einen Überblick über Tibet und den tibetischen Buddhismus gewinnen wollen. Aber auch die, die sich mit diesen Themen schon beschäftigt haben, werden Gedanken finden, die ihnen neue Wege eröffnen.

Fotos und Texte berichten von Ladakh, Zanskar, Tibet, Nepal und Bhutan.

Vom Thema her beschäftigen sich die Texte mit dem Buddhismus sowie mit Astrologie, Geschichte, Kalligrafie, Medizin, Musik, und Literatur, der Umwelt und dem Leben der Nomaden Tibets sowie mit der chinesischen Invasion und mit der Erziehung der Tibeter im Exil. Etwa 30.000 Kinder, von denen die meisten Flüchtlinge aus Tibet sind, werden derzeit dort in den Schulen unterrichtet.

Das Lesen der Texte und das Betrachten der großartigen Fotos können sogar eine Art Versenkung bewirken. Sie bewegt dazu, sich den Themen friedlich und voll Sanftmut anzunähern und zu erkennen, dass es sich bei diesem liebevoll gestalteten Buch um eine Liebeserklärung handelt.
 

Filme | Bücher | Audio

 
© Save Tibet 2004 - 2006 Impressum | Home | Kontakt