Andere Projekte
 

Die Kinderdörfer und das Behindertenheim sind nur zwei der Projekte, die SAVE TIBET unterstützt. Unten finden Sie die Details zu weiteren Projekten...
 

Transit school

Die Schule befindet sich unterhalb von Dharamsala und bestand ursprünglich ausschließlich aus Well-
blechhütten, die im Winter klirrend kalt und im Sommer siedendheiß waren. Im Laufe der letzten Jahren haben ausländische Regierungen sowie die EU feste Gebäude mit Schlafräumen für Buben und Mädchen finanziert, sowie einen Speisesaal mit Küche und Aufenthaltsräumen, einen großen Unterrichtsblock, neue Lehrerwohnhäuser und zuletzt eine Bibliothek.

 


 

SAVE TIBET hilft schon seit den Anfängen dieser Einrichtung mit regelmäßigen Spenden.

Die Transit School beherbergt etwa 600 geflüchtete junge TibeterInnen zwischen 18 und 30 Jahren, die in diesem Alter nicht mehr in normale Schulen integriert werden können. Diese Jugendlichen, die in China keine Möglichkeit einer Schulbildung hatten, lernen in durchschnittlich sechs Jahren vor allem  tibetisch schreiben und lesen, außerdem etwas "basic english" und ein Handwerk. Etwa 60 Prozent dieser SchülerInnen gehen nach ihrer Ausbildung wieder in ihr Heimatland Tibet zurück.

 


 

SAVE TIBET unterstützt schon seit Jahren diese Einrichtung mit regelmäßigen Zuwendungen und hat u.a. eine Wasserversorgungsanlage finanziert, die mit einem 80 m tiefen Brunnen die Bewohner mit einwandfreiem Wasser versorgen kann. Zuletzt wurde ein großer Wassertank durch SAVE TIBET finanziert.
 

Reception Centre

Das Reception Centre in Dharamsala ist das Auffanglager aller nach Indien kommenden tibetischen Flüchtlinge. Die meisten Flüchtlinge gelangen über das Reception Centre in Kathmandu und über Delhi nach Dharamsala. Dort besuchen sie eine Generalaudienz beim Dalai Lama und werden nach ihrem Alter und ihren Fähigkeiten aufgeteilt. Die Kinder kommen in die verschiedenen Schulen, die Jugendlichen in die Transit School, die Frauen finden Unterstützung in der TWA (siehe separate Einschaltung), die alten und mittellosen Menschen in Heime, Nonnen und Mönche in die Klöster. Etliche Flüchtlinge kehren nach Tibet zurück, um, versehen mit dem Segen Seiner Heiligkeit, ihr Leben in ihrer Heimat ertragen zu können.
 

 


 

SAVE TIBET unterstützt dieses Flüchtlingslager schon seit Jahren regelmäßig, da jährlich noch immer etwa 3.000 bis 4.000 Menschen im Reception Centre eintreffen,


 

TWA - Tibetan Women's Association

In dieser kleinen aber wichtigen Organisation in      Dharamsala werden Frauen unterstützt, die kein  eigenes Einkommen haben. Sie erhalten eine Grundausbildung und können verschiedene Berufe erlernen. "Stitching Needles" ist z.B. ein Projekt, das den Frauen Selbstständigkeit durch das Erlernen von Nähen und Schneidern ermöglicht, etwas Englisch-unterricht vermittelt und einmal pro Woche einen Gesundheitsunterricht.

SAVE TIBET unterstützt mit Patenschaften und  mit dem Kauf von dort produzierten Waren dieses Projekt.
 

TIPA - Tibetan Insitute of Performing Arts

Dieses Institut wurde von Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama nach seiner Flucht im Jahre 1959 gegründet, um die tibetische Kultur am Leben zu erhalten. Hier wird neben einer normalen Schulausbildung Musik, Oper und Tanz, Kostümschneiderei, Maskenherstellung, die tibetische Volksmusik und Instrumenten­herstellung gelehrt und tradiert.

SAVE TIBET unterstützt dieses Projekt ebenfalls durch Patenschaften.
 

Weihnachtsaktion

Jedes Jahr zu Weihnachten werden die eingehenden Spendengelder einem dringenden Projekt gewidmet:

Weihnachten 2000 - Errichtung eines Brunnens und einer Wasserversorgungsanlage für die Transit school.

Weihnachten 2001 – Finanzierung dringend notwendiger Erweitungsbauten im Behindertenheim.

Weihnachten 2002 – Sammlung für die Sanitäranlagen der TCV-Kinderdorf Schule in BIR.

Weihnachten 2003 – Sammlung für die Einrichtung einer Bibliothek im TCV-Kinderdorf in Dharamsala

Weihnachten 2004 – Finanzierung eines Schulbusses für die tibetische Schule in Dharamsala

Weihnachten 2005 - Sammlung für die Flüchtlinge im Flüchtlingsauffanglager Reception in Dharamsala
 

 
© Save Tibet 2004 - 2005 Impressum| Home | Kontakt