Bitte um Ihre Hilfe: für Schüler und/oder für Altersheimbewohner

(Zurück zur Inhalt)

Seit dem Erscheinen der letzten SAVE TIBET INFO sind uns zwei Projekte bekannt geworden, die dringend unterstützt werden sollten.

Das tibetische Kinderdorf in Gopalpur verfügt nur mehr über eine völlig abgenutzte Ausstattung für den Turn- und Sportunterricht. Z. B. ist die Matratze für den Hochsprung schon derart schlecht, dass sie eine große Verletzungsgefahr für die Kinder und Jugendlichen bedeutet. Laufschuhe oder Fußballschuhe gibt es nicht, viele Kinder laufen barfuß. Leichtathletik ist ein wichtiger Bestandteil des Turnunterrichtes. Jedes Jahr werden Wettkämpfe der verschiedenen Schulen und Gruppierungen in den Disziplinen Laufen (100, 200, 400 m), Hürdenlauf, Stafettenlauf, Marathon, Hochsprung, Weitsprung, usw. veranstaltet. Diese Sportarten sind deshalb so besonders wichtig, weil sie im Freien durchgeführt werden können, da es keine Turnsäle gibt. Es ist unmöglich für 2.000 bis 2.500 Kinder pro Kinderdorf so viele Turnsäle zu bauen, dass jede Klasse einmal in der Woche 2 Stunden Turnunterricht darin haben könnte.

Angesichts der Wichtigkeit von Gymnastik für Kinder gerade in Anbetracht der strengen Schuldisziplin, die in den Kinderdorfschulen gefordert wird, ist es ein verhältnismäßig geringer Betrag, der dafür aufgebracht werden soll: die Kostenaufstellung beläuft sich auf 1.450 Euro.
Bitte helfen Sie den Schulkindern in Gopalpur!

Viele unserer Patinnen und Paten kennen bereits das Altenheim (old peoples' home) in Dharamsala von ihren Besuchsreisen dorthin. SAVE TIBET hat außer mit Patenschaften auch schon in mehreren Aktionen den alten Tibeterinnen und Tibetern in diesem Heim geholfen. Wir haben mit Ihrer Hilfe für alle Bewohner die Anschaffung neuer Nachthemden ermöglicht und mehrere Wassermatratzen für Bettlägerige anschaffen können. Einmal im Monat gibt es ein etwas aufwendigeres Essen am "Austria-Tag", um die täglichen, sehr einfachen und eintönigen Mahlzeiten aufzubessern.

Nun gibt das alte Auto, das bisher für Notfälle und Gehbehinderte verwendet wurde, bald seinen Geist auf. Wie wichtig und notwendig ein Auto gerade für alte Menschen ist, muss nicht betont werden - was bei uns selbstverständlich ist, ist dort selbst für ein Altenheim ein Luxus. Für die Anschaffung eines neuen Autos wurde schon bei mehreren Quellen gesammelt, es fehlen aber noch immer 5.470 Euro auf den Anschaffungspreis.

Wir von SAVE TIBET möchten gerne mithelfen, dass die alten Leute zu ihrem dringend benötigten Auto kommen. Bitte beteiligen Sie sich mit Ihrer Spende!

Spendenkonto bei Bank Austria BA CA 610.741.803, BLZ 12.000
(aus dem Ausland: IBAN AT 461 200 000 610 741 803, SWIFT BKAUATWW)

Erfolg der letzten Spendenaktionen:

Das "HOME AUSTRIA" in Ladakh
Die Solaranlage für das gesamte Dorf konnte ebenfalls bereits finanziert werden und wird noch vor dem kommenden Winter installiert.

HERZLICHEN DANK AN DIE AUSTRIAN AIRLINES...
...für den Gratisflugversand von 19 großen Säcken mit insgesamt 370 kg warmer Kinderbekleidung nach Delhi! Wir haben uns spontan entschlossen, die gesammelten Kleiderspenden für die Kinderdörfer in Ladakh zur Verfügung zu stellen und hoffen, dass sie noch vor dem kommenden Winter an ihren Bestimmungsorten einlangen können.

Für die Transportkosten von Delhi nach Ladakh suchen wir noch Spender!!!

 
© Save Tibet 2004 - 2005 | Home | Kontakt